MS Prinzessin Sisi, einsames Schiff auf stillem Fluss – Serie: Auf der Save durch den Balkan (Teil 1/8)

276
Anlegen in Belgrad. © Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther

Belgrad, Serbien (MaDeRe). „Save? Nie gehört!“, bekommt man immer wieder zur Antwort, wenn man nach dem kroatisch-bosnisch-serbischen Fluss fragt. Dabei ist der mit 944 Kilometern nur wenig kürzer als der Rhein. Aber nur ein Flusskreuzfahrtschiff fährt dort.

Es ist spät, als der Transferbus von Wien an diesem April-Abend von der hektischen Autobahn abbiegt und durch das langgezogene Straßendorf Zupanja rumpelt. Die Passagiere sind hundemüde. Die 14-Stunden-Reise hat ihr Sitzfleisch bis an den Rand des Erträglichen strapaziert. Kurz vor Zagreb Stopp auf einem Möbelhaus-Parkplatz. Man warte auf einen kroatischen Bus, verkündete die Reiseleiterin, doch der lässt sich fast zwei Stunden Zeit. Zwangsläufig interessiert man sich, auch um trockenen Fußes die eingeschlafenen Beine zu vertreten, für skandinavische Möbel, isst Pölser oder leckt Softeis.

Reisehinweise

Das Schiff MS PRINZESSIN SISI: gebaut 2000 als VIKING STAR bei Merwede, Holland; Renovierung: 2015-2016; Länge: 109,9 m; Breite: 11,4 m; Höhe: 6,35 m; Tiefgang (max.): 1,7 m; Tonnage: 1959 tdw; Hauptmaschinen: 2 x 1050 PS/2 x 783 kW Caterpillar (Verbrauch: 100 l Diesel zu Tal, 120 l zu Berg); Passagiere : 157; Kabinen: 78 (7 Kategorien zwischen 12 und 15 qm, De Luxe mit franz. Balkonen); Passagierdecks: 3; Crew: 40; Eigner/Caterer: Reiseday, Bratislava; Charterer: Regina river cruises, eine Marke des Familienunternehmens KLUG touristik (größter Flusskreuzfahrt-Veranstalter Österreichs), Wien; Heimathafen: Valletta; Flagge: Malta;

Bordeinrichtungen: überdachte Außenpromenade (gesamter Vorschiffsbereich von Eingang zu Eingang mit Sitzgelegenheiten; Sonnendeck mit Liegestühlen und Sitzgruppen (Rauchen in gekennzeichneten Zonen erlaubt), Whirlpool; individuell regulierbare(r) Klimaanlage und Lautsprecher, Dusche, WC, Sat.-TV, Telefon, Haartrockner, Safe; Panoramasalon, Bücherei, WiFi-Lobby, Shop, Friseur, Wäscherei; Kategorie: 4 Sterne;

Anmerkungen: sehr gepflegtes, überschaubares, familiäres Schiff (gut schallisoliert) mit überaus freundlichem und aufmerksamem deutschsprachigen Personal, eine Tischzeit; Alleinstellungsmerkmal auf der Save

Die Save: Von ihrer Quelle in den slowenischen Bergen bis zu ihrer Mündung in die Donau bei Belgrad ist die Save eine der ökologisch und kulturell interessantesten Flusslandschaften Europas. Entlang ihres Laufs mit einer Gesamtlänge von 944 Kilometern und einem Einzugsgebiet von knapp 10.000 Quadratkilometern verbindet die Save vier Länder und über acht Millionen Menschen, die in ihrem Einzugsgebiet leben und von ihren Naturschätzen profitieren. Entlang der Save wurden insgesamt 49 Gebiete mit einer Gesamtfläche von rund 3700 Quadratkilometern identifiziert, die eine besonders hohe Diversität aufweisen. Die Save ist auch für ihren Fischreichtum bekannt (wegen Bachforellen, Äschen, Wels, Hecht, Zander, Karpfen bei Anglern sehr gefragt).