Mediadaten

Berlin, Deutschland (MaDeRe). Am 14. April 2016 teilte der Verlag Münzenberg Medien mit, dass „MaDeRe – Magazin des Reisens“ das Licht des Weltnetzes erblickte. Nachdem die Domain madere.de am 4. April 2016 gekauft wurde, erhielt der Münzenberg Medien vom Nationalen ISSN-Zentrum für Deutschland bei der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main für „MaDeRe – Magazin des Reisens“ die ISSN 2367-3184.

Zu den ersten Autorinnen und Autoren zählten Dr. Bernd Kregel, Christoph Merten, Ole Bolle und Sonja Schön. Weitere Autorinnen und Autoren wie Elke Backert, Monika und Rainer Hamberger, Günther Knackfuss, Thilo Scheu und Petra Sparrer folgten 2016. Der Kreis der Autorinnen und Autoren wurde 2017 durch Eva-Maria Becker und Henno Heintz erweitert. 2018 kamen Gabriele Burow, Midou Grossmann, Fritz Hermann Köser, Claudio Michele Mancini, Antje Rößler und Frank Willmann hinzu. Seit 2019 schreibt auch Dr. Charles E. Ritterband für MaDeRe. 2020 wuchsen die MaDeRe-Autoren um Bernhard Beetz, Christian Boldt, Felix Fenix, Gerhard Kotschenreuther und Jan Seeende an.

2021 begrüßten wir Marianne Stars, Christian Rödel, Peter Hanneberg, Sandy Eime und Dr. Peer Schmidt-Walther als neue Autoren.

Bei den Autoren und beim Inhalt geht Qualität vor Quantität. Abschreiber und Aufwärmer haben im MaDeRe keine Chance. Mit der Qualität der Autorinnen und Autoren wurde von Anfang an Wert auf eine gehaltvolle, seriöse journalistische Berichterstattung gelegt. Dem Verlag geht es nicht um Masse, sondern um Klasse, somit nicht um Reichweite, sondern um Relevanz. Ähnlich anspruchsvoll wie die Journalisten dürften auch die Leserinnen und Leser, Zuhörerinnen und Zuhörer, Zuschauerinnen und Zuschauer und also die Nutzerinnen und Nutzer sein.

Am 14. Juni 2016 teilte Münzenberg Medien mit, dass „erstmals in der kurzen Geschichte des MaDeRe die 5.000er Marke bei den Sitzungen übersprungen“ worden sei. Weiter heißt es: „Bei der Zahl der Nutzer nähern wir uns der 3.000er Marke und die Zahl der Seitenaufrufe kommt der magischen Grenze von 100.000 immer näher.“ 2.683 Nutzer und 84.591 Seitenaufrufe vom 14.5.2016 bis 13.6.2016 waren ein guter Anfang.

Im Winter 2018/19 und Frühjahr 2019 schwanken die Zahlen für den 30-Tage-Rhythmus bei rund 5.000 Nutzern. Derzeit (Anfang März 2021) liegen wir bei durchschnittlich 13.000 Nutzern.

Hinzu kommen 4.000 Empfänger des Reise-Newsletters, der im wöchentlichen Rhythmus versendet wird.

Am 8. April 2019 wurde die 200er-Marke bei den Fans auf Facebook erreicht. Im Mai 2020 kletterte sie über 300 Fans. Anfang März 2021 können wir auf über 1.000 Fans verweisen. Tendenz: steigend!

Mit Blogger-Blabla und sonstigem Beeinflusser-Blödsinn wollen wir nichts zu tun haben, allerdings unsere Kanäle in den sozialen Medien wie beispielsweise auf Linkedin, Instagram und Telegram 2021 ausbauen. Doch das A und O ist und bleibt seröser Journalismus, basierend auf ausführlichen und notfalls langweiligen Recherchen und nicht kurzweiligen Bespaßungen vor Ort oder im Weltnetz.