Aufragende Korallenstöcke – Serie: Kunst- und Naturschätze in Ägypten (Teil 6/8)

46
Tauchabenteuer am Ras Mohammed im südlichen Sinai.. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Sharm El-Scheich, 30.11.2012

Ras Mohammed, Ägypten (MaDeRe). Als ähnlich bewundernswert erweisen sich die Naturschätze am Roten Meer. Besonders die Taucher wissen genau, was sie an ihrem „Ras Mohammed“ haben, das nicht ohne Grund den Top-Ten-Tauchdestination der Welt zugerechnet wird. Für sie gibt es nichts Schöneres, als bei einem Strömungstauchgang in kristallklarem und angenehm temperiertem Wasser sanft dahin zu gleiten, vorbei an hoch aufragenden Korallenstöcken, in denen ein buntes Gewimmel exotischer Fische stets neu ein ungläubiges Staunen hervorruft.

Korallenformation. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Scharm El-Scheich

Auch ein Blick hinüber ins angrenzende Na’ama Bay zeigt deutlich, wie hier das pulsierende Leben seinen Lauf nimmt. Dabei haben sich die Aktivitäten von der gastlichen Uferpromenade verstärkt in die Altstadt hinein verlagert, in der sich auch ein buntes Nachtleben entfaltet.Zum Beispiel in der Cocktail-Bar „Little Buddha“, in der sich unter einer weit ausladenden Flachkuppel allabendlich illustre Gäste einfinden. Dank der Intuition von Besitzer Tarek aus Kairo, dessen Bar mit ihren auf orientalischen Geschmack getrimmten Cocktails sowie ihrer unauffällig-stilvollen Beleuchtung in der Tat etwas Besonderes darstellt.

Fotoreportage

Siehe auch die Fotoreportage: Über Theben schweben von Dr. Bernd Kregel.

Reisehinweise

Siehe auch die Reisehinweise – Serie: Kunst- und Naturschätze in Ägypten (Teil 8/8) von Dr. Bernd Kregel.

Vorheriger ArtikelEine Reise mit MS Santa Rosa – Logbuch: Kurs Südamerika 2012
Nächster ArtikelEine Reise mit MS Santa Rosa – Logbuch: Kurs Südamerika 2012