Mit dem Rasenden Roland durch die herbstliche Landschaft der Insel Rügen

139
© Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Rügen, 4.10.2022

Rügen, Deutschland (MaDeRe). Rügen lockt auch im Herbst, durch den Gäste mit dem Rasender Roland, eine dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn auf der größten Insel des Bindestrich-Bundesstaates Mecklenburg-Vorpommern, fahren dürften.

© Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Rügen, 4.10.2022

Der Rasende Roland, der auch als Bäder-Bahn gilt, zieht augenscheinlich Dampf- und Rauchschwaden hinter sich her, die manche Fahrgäste vom offenen Aussichtswaggon anscheinend begierig einsaugen wollen.

© Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Rügen, 4.10.2022

Auf 750 mm Spurweite von Putbus über Binz, Sellin und Baabe bis nach Göhren geht die Reise und zwar mit gemütlich 30 km/h Höchstgeschwindigkeit. Daß „an rund 100 Tagen im Jahr … zusätzlich von Lauterbach Mole“ angefahren und von dort abgefahren werde, das wird auf der Heimatseite ruegensche-baederbahn.de im Weltnetz mitgeteilt.

© Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Rügen, 4.10.2022

Dort wird auch darüber informiert, daß der seit 1896 Kleinbahn, die als idyllisch gilt, seit Anfang 2008 von der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn mbH aus Jöhstadt im angeblichen Freistaat Sachen, der ein Bundesstaat der BRD ist, betrieben werde.

Vorheriger ArtikelOcean Polo in der Farbe Deep Fjord oder Ein Polohemd für Sonne, See und eine leichte Brise
Nächster ArtikelPolen und von Polen besetztes Deutschland auf dem Wasser erfahren – Annotation zum Buch „Polen auf dem Wasser erleben“ von Dr. Peer Schmidt-Walther