Start Deutschland Das Schwäbische Meer – Zum Buch „Reise an den Bodensee“

Das Schwäbische Meer – Zum Buch „Reise an den Bodensee“

193
0
Reise an den Bodensee. © Kunth
Teilen

Berlin, Deutschland (MaDeRe). Mit der Reihe „Reise an…“ hat der Kunth-Verlag bislang zehn Titel nach einem neuen Konzept aufgelegt. Neu ist das 192 Seiten umfassende Buch „Reise an den Bodensee“ mit 247 Abbildungen.

Der Bodensee ist ein sensibler Raum. Gemeinhin gerne als Schwäbisches Meer bezeichnet, gehört jedoch nur ein kleiner Teil zu Württemberg. Die Seefläche teilen sich darüberhinaus die Regierungsbezirke Baden, das Bundesland Bayern rund um Lindau, der Staat Österreich rund um Bregenz und zwischen der Rheinmündung und Konstanz gehört die weitaus größte Uferzone des Sees zur Schweizer Eidgenossenschaft.

Als Touristenmagnet in den Hochsaisonzeiten ist die Region bekannt. Dabei ist die Wasserqualität trotz der zahlreichen Städte entlang seiner internationalen Ufer ganz hervorragend. So liefert der See aus einer Tiefe von 70 Metern vor Überlingen Trinkwasser für den Großraum Stuttgart bis hinauf zum Odenwald. Zu seinen Attributen gehören Obst- und Weinbau, der Hopfen rund um Tettnang, die legendären Bodenseefelchen, die am besten lauwarm geräuchert munden, sowie zahlreiche Kulturdenkmäler. Da reicht der Bogen von der alten Meersburg mit Anette von Droste-Hülsoff bis zu modernen Bauten wie dem Kunsthaus Bregenz von Peter Zumthor.

Im Anhang des sehr gebrauchsorientierten Buches über den Bodensee bieten mehrere Landkarten Überblick und helfen bei der Planung von Ausflügen oder Urlauben. Zu den einzelnen Orten werden Internetadressen von Museen, Restaurants oder Hofläden genannt und erhöhen den Gebrauchswert des preiswerten Bildbandes.

Bibliographische Angaben

Reise an den Bodensee, 192 Seiten, 247 Abbildungen, Einband gebunden, Format: 23,1 x 27,5 cm, Verlag: Kunth, 2019, ISBN: 978-3-95504-892-2, Preise: 19,95 EUR (D), 20,60 EUR (A), 28,90 sFr

Teilen