Rauf auf den Col d’Ey zum Picknick und runter ins Vallée de l’Ennuye zum Lavendel – Serie: Enduro pur rund um den Mont Ventoux (Teil 5/8)

Rauf auf den Col d’Ey. © 2017, Foto: Peter Aansorgh, BU: Stefan Pribnow

Buis-Les-Baronnies, Frankreich (MaDeRe). Der nächste Trip führt uns über Buis erst ins Gelände und dann auf den 718 Meter hohen Col d’Ey, einem typischen Pass der Drôme Provençale, von dem wir bei einem Picknick mit Baguette und Brési, einer geräucherten französischen Wurstspezialistät, reichlich Picodon und einem Schlückchen Pastis, wie jeden Tag eine atemberaubende Aussicht auf den im Süden gelegenen Mont Ventoux, der von wenigen, zärten Schleierwölkchen umwoben wird, genießen.

Querfeldein bei der Rundfahrt um den Mont Ventaux. © 2017, Foto: Peter Aansorgh, BU: Stefan Pribnow

Vom Ouvève-Tal bei Buis-les-Baronnies reisen wir weiter ins Ennuye-Tal. Die Lavendel steht leider nicht in voller Pracht und Blühte, aber wir: auf unseren Enduros. Und über uns kreisen ein paar Adler im Aufwind an den kargen Hängen des breiten und fruchtbaren Tals des Ennuye, der die Baronnies nördlich des Mont Ventaux entwässert.

Anmerkung:

Die Erstveröffentlichung dieser Berichterstattung von Peter Aansorgh erfolgte am 22. Dezember 2017 im WELTEXPRESS.