Italien zwischen Fahrspaß, Kultur und Natur – Serie: Mit einem Hausboot auf Lagunen-Kreuzfahrt (Teil 1/7)

519
Relaxen steht im Mittelpunk. © Foto/BU: Dr. Peer Schmidt-Walther, Aufnahme: Mai 2011

Prescenicco, Italien (MaDeRe). Die kilometerlangen Adria-Sandstrände von Jesolo oder Bibione sind beinahe legendär, fast jeder kennt sie. Doch wer weiß schon, dass sich hinter den Bettenburgen ein Traumrevier für Binnenskipper erstreckt? Kanäle, Flüsse und ausgedehnte Lagunen warten darauf, entdeckt zu werden.

Chiusa oder conga? Das ist hier die italienische Frage. Linda legt die Stirn in Falten und schaut ratlos den Vollmond an, während ein Spötter dazu sein Nachtlied trällert. Die fröhliche Runde an Oberdeck gerät ins Stocken, aber Carlo entscheidet salomonisch: „Es gibt beide Wörter bei uns für ´Schleuse`, aber keine einzige auf eurer Strecke!“ Allgemeine Erleichterung macht sich breit, denn Schleusen zu befahren gilt unter führerscheinlosen Hausboot-Kapitäns-Neulingen als ´hohe Kunst`. Der immer gut aufgelegte Basisleiter Carlo erweist sich auch als geschickter Psychologe: „Das ruhige und einfache Fahrtgebiet ist wie geschaffen für euch“.

Informationen

Boot Typ „Magnifique“:14,50 m Länge; 4,10 m Breite; 0,85 m Tiefgang; 55 kW-Maschine; 12 km/h (max.) Geschwindigkeit; 8 Liter/h Dieselverbrauch; weitere Detailinformationen unter: www.leboat.de

Karten- und Infomaterial: Kurt Frey, Gewässerführer „Litoranea Veneto – die Binnenverbindung von Venedig bis Monfalcone mit allen schiffbaren Kanälen und Flüssen“, www.water-ways.net; eine (beim ersten Mal ausreichende) Übersichtskarte wird vom Vermieter gestellt.

Friaul Julisch Venetien: Alpen und Adria stellen hier eine vielfältige und wechselhafte Landschaft dar. Hier treffen die italienische, slawische und deutschsprachige Kultur aufeinander: eine Art Schmelztiegel der Traditionen, Sprachen und Religionen. Fast 8000 qkm unberührte Berge, sanfte Hügellandschaften und die Adria sind Koordinaten eines Knotenpunktes der europäischen Geografie; er war schon immer Kreuzweg von Schicksalen und Völkern. Der Wasser- und Landtourist wird mit einer reichhaltigen Vielfalt aus Natur und Kultur belohnt.