Fotoreportage: Die fürstliche Welt von Bad Kissingen

64
Blaskapelle beim Festumzug. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel Aufnahme: Bad Kissingen, 25.7.2010

Bad Kissingen, Deutschland (MaDeRe). In diesem geographischen „Mittelpunkt Deutschlands“ sprudelten gleich mehrere salzhaltige Quellen, die über die fränkisch-bayerische Region hinaus Heilung versprachen. Grund genug für die bayerischen Könige, diesem mit Gesundheit gesegneten Ort durch großzügige Kuranlagen und imponierende Prachtbauten auch ein entsprechendes öffentliches Ansehen zu verleihen.

Die Rechnung ging tatsächlich auf. Denn aus ganz Europa eilten sie herbei, die gekrönten und ungekrönten Häupter mit ihrer stattlichen Begleitung. Hier im „Weltbad“ Bad Kissingen wollten sie ihrer Gesundheit einen Dienst erweisen und dabei nicht nur sehen und gesehen werden, sondern auch noch ein wenig Politik machen. Die Liste der Prominenz reichte vom russischen Zaren Alexander bis hin zum österreichischen Kaiser Franz. Doch dessen kaiserliche Gemahlin Sisi erregte bei ihren Besuchen größere Aufmerksamkeit als der Kaiser selbst. Sehen Sie selbst!

Mehr Text zu den Fotografien in der Reportage Sprudelnde Gesundheit – Eintauchen in Bad Kissingens fürstliche Welt von Dr. Bernd Kregel.

Vorheriger ArtikelEine neue Heimatseite im Weltnetz für einen alten See oder Die venetische Küste am Gardasee
Nächster ArtikelSprudelnde Gesundheit – Eintauchen in Bad Kissingens fürstliche Welt