Fotoreportage: Das Zabola Estate – ein wunderbares Landgut

60
Ein Blick aufs Hotel Zabola Estate. © Foto/BU: Dr. rer. publ. HSG Charles E. Ritterband, Aufnahme: Gebissdorf, Siebenbürgen, Rumänien, 20.6.2022

Gebissdorf, Siebenbürgen, Rumänien (MaDeRe). Zabola Estate – ein wunderbares Landgut, das der auf das Mittelalter zurück gehenden gräflichen Familie Mikes restituiert wurde. Die mittelalterliche Burg war im 19. Jahrhundert zu einem Schloss im Stil der Renaissance umgebaut worden, inmitten eines herrlichen Englischen Gartens, wie er damals Mode wurde. Es folgten traumatische Ereignisse, vor allem die nächtliche Vertreibung der Familie im Jahr 1949. Doch die Schatten der Vergangenheit sind verblasst und seit dem Jahr 2005 hat Zabola Estate unter dem unternehmerischen Erben der Familie, Gregor Roy Chodhury, der in Graz aufgewachsene Sohn der ungarischen Gräfin Katalin Mikes und eines Maharadschas aus Bangladesch wieder Gestalt angenommen – als kleines, feines Luxushotel mit höchst originellen und mit perfektem, künstlerisch inspiriertem Geschmack ausgestalteten Gästezimmern in verschiedenen Dimensionen, von der riesigen Hochzeits-Suite mit Terrasse und blick über die weiten Gartenanlagen zu den etwas kleineren aber immer noch einzigartigen Zimmern. Für die exquisite künstlerische und innenarchitektonische Gestaltung zeichnet Alexander, der Bruder des Eigentümers, verantwortlich. Man nimmt Drinks an der sehr englisch inspirierten Bar, tafelt im eleganten Speisezimmer oder, wie wir, bei warmem Sommerwetter auf der Gartenterrasse. Im Entstehen ist ein Spa mit Saunen und Whirpools.

Mehr Text zu den Fotografien in der Reportage Rumänien setzt auf Ökotourismus von Dr. Charles E. Ritterband.

Vorheriger ArtikelDas Vier-Sterne-Superior-Hotel The Liberty Bremerhaven
Nächster ArtikelRumänien setzt auf Ökotourismus