Doctor-Weinberg – Serie: Wege zum Wein (Teil 6/8)

341
Romantische Mosellandschaft mit Weinberge. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Rhein, Mosel, August 2021

Bernkastel-Kues, Deutschland (MaDeRe). Weinseligkeit und Lebensgenuss halten zu allen Zeiten auch Anekdoten bereit. Die Schönste von ihnen erzählt man bei einer Weinprobe im Weingut Wegeler in Bernkastel-Kues. Sie handelt vom Trierer Kurfürsten, dem Erzbischof Boermunt II., der sich in seiner Sommerfrische auf der Burg Landshut oberhalb von Bernkastel zurückgezogen hatte. Doch die Erholung drohte kläglich zu scheitern, da er dort schwer erkrankte und sich ärztliche Therapieversuche als unwirksam erwiese. Ein eilig verfasster Aufruf sollte Hilfe bringen und versprach eine fürstliche Belohnung.

Daraufhin meldete sich ein Winzer aus Bernkastel. Unter dem Arm trug er ein Fässchen Wein aus guter Lage oberhalb des Moselstädtchens. Nach anfänglichem Zögern willigte der Kurfürst ein in die außergewöhnliche Therapie – und wurde gesund. Bei der Frage nah einer angemessenen Belohnung blieb der Winzer bescheiden, Er erbat sich lediglich den Namen Doctor-Weinberg für seine exquisite Lage, eine Bezeichnung, die seine Weine bis in die Gegenwart hinein weltweit berühmt machten.

Fotoreportage

Siehe auch die Fotoreportage: Unterwegs zum Wein von Dr. Bernd Kregel.