Bizarre Märchenlandschaft der Ravenna-Schlucht – Serie: Der Hochschwarzwald (Teil 4/9)

26
Wildromantische Ravennaschlucht. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Hochschwarzwald, 1.10.2012

Hochschwarzwald, Deutschland (MaDeRe). Doch nicht weit entfernt von der Haustür wartet bereits das Abenteuer. Es begegnet in der wildromantischen Ravenna-Schlucht, die vom Höllental abzweigt und zwischen hoch aufragenden Felsvorsprüngen den Ravenna-Fluss ins Tal geleitet. Eine bizarre Märchenlandschaft, in der sich hinter jeder Biegung neue Felsformationen auftun, die der Ravenna-Fluss teilweise nur in freiem Fall bewältigen kann.

Ravennaschlucht. © Foto/BU: Dr. Bernd Kregel, Aufnahme: Hochschwarzwald, 1.10.2012

Der oftmals von sprühender Gischt durchnässte Fußweg führt bergan über Treppen und Pfade, zerfurchte Galerien und zerbrechlich wirkende Holzbrücken. Und immer wieder zeigen sich mitten im Flussbett phantastische Gebilde Moos überwachsener Gesteinsbrocken. Sie sind es vor allem, die dem kontinuierlichen Rauschen des Gebirgswassers einen jeweils individuellen Klang verleihen. Gerade so, als sei eine Schar munterer Wassernymphen in ein geschwätziges Gespräch vertieft.