Start Europa Wohnen und mobil oder mit dem Wohnmobil durchs Land – „Unterwegs zuhause...

Wohnen und mobil oder mit dem Wohnmobil durchs Land – „Unterwegs zuhause Deutschland“ für Reisemobilisten

245
0
"Mit dem Wohnmobil durchs Land - Unterwegs zuhause: Deutschland" aus dem Kunth-Verlag. © Kunth
Teilen

Berlin, Deutschland (MaDeRe). Wer möchte nicht für ein paar Tage, für ein paar Wochen oder auch für ein paar Monate mit dem Wohnmobil durchs Land reisen? Manche möchten das sogar für ein paar Jahre. Ob kurz oder lang, sie alle sind Reisemobilisten, die es wohnend und mobil durch die Lande zieht.

Eine gewisse Bequemlichkeit und Behäbigkeit ist bei dieser Art des Fahrens und Reisens nicht von der Hand zu weisen. Sie buchstabiert sich: Vergnügen!

Reisemobilisten fahren nicht in den Urlaub, sie fahren Urlaub. Sie sind von der ersten Minute an zuhause und fahren doch von Ort zu Ort. Verschiedenste Orte werden angesteuert, vor allem Natur- und Kulturorte. Reisemobilisten sind „Unterwegs zuhause“ und – warum auch nicht oder besser: immer wieder gerne – in deutschen Landen.

Genuss und Muße, Natur, Kultur und Kulinarik, Entschleunigung sind Begriffe, die unter richtigen Reisemobilisten immer wieder fallen, auch wenn diese selbst verschiedenstes darunter verstehen und unterschiedlicher nicht sein können.

Nennen wir das Leben! Und dieses Leben liege laut Vorwort „voll im Trend“. „Die Zulassungsstatistik in Deutschland eilt von Jahr zu Jahr zu neuen Rekorden“, heißt es weiter. Für sie, die nicht nur alt seien, sondern auch jung, scheint ein Buch wie gemacht.

Leben in Deutschland. Das Reisebuch mit dem Titel „Unterwegs zuhause Deutschland – Mit dem Wohnmobil durchs Land“ bietet dafür bunte Bilder und anschauliche Berichte über Routen durch und Orte in der Bundesrepublik Deutschland. Das 296 Seiten starke Werk bietet 289 Abbildungen und 20 ausgewählte Reiserouten.

Sie heißen: Grüne Küstenstraße, Alte Salzstraße und Hanseroute, Wege in die Romantik und Straße der Romanik, Klassikerstraße und Fürstenstraße der Wettiner, Deutsche Märchenstraße, Deutsche Alpenstraße, Route der Industriekultur, Münsterland und Kölner Bucht, Sauerland, Siegerland und Lahntal, Große Eifeltour, Mosel, Rhein und Neckar, Niebelungen- und Siegfriedstraße, Burgenstraße, Oberschwäbische Barockstraße, Schwarzwald-Tour, Deutsche und Badische Weinstraße, Fränkische Bochsbeutelstraße, Romantische Straße, Glasstraße und Donautal sowie Deutsche Alpenstraße.

Ein Register, Bildnachweis und Impressum beschließen das mit einer Übersichtskarte und einer Zeichenerklärung für die Karten im Inhalt beginnende Buch, zu dem der Kunth-Verlag mitteilt, dass die Reiserouten „meist … entlang einer der offiziellen Ferienstraßen“ verlaufen würden und „für jede Route … attraktive Wohnmobilstellplätze vorgeschlagen“ werden. Dass keine Geheimtipps dabei sind, das versteht sich von selbst. Auch ich werde die besonderen Orten wie die am Hauptkamm des Kaiserstuhls gelegene Mondhalde hier und heute nicht verraten.

Die Karten für Touren vermitteln einen Überblick über den genauen Verlauf. Mein Rat: zeit nehmen für die Reise. Bekannte Sehenswürdigkeiten, erlebnisreiche Orte, lohnende Abstecher und schöne Naturerlebnisse werden vorgestellt. Keine Frage: Beim Blättern, betrachten der Bilder und lesen der Texte kommt man auf den Geschmack und möchte wieder los. Mittlerweile sind immer mehr Wohnmobile bestens geeignet für jede Jahreszeit, für jedes Wetter in deutschen Lande. Also: nichts wie rein ins Wohnmobil und los mit dem mobilen Heim: Reisen!

Bibliographische Angaben

Unterwegs zuhause Deutschland, Mit dem Wohnmobil durchs Land, Sprache: Deutsch, 296 Seiten, 289 Abbildungen, Format: 26,6 x 18,5 cm, Einband: Flexobroschur, Verlag: Kunth, München 2019, ISBN: 978-3-95504-760-3, Preise: 24,95 EUR (D), 25,70 EUR (A), 35,90 SFr

Teilen