Brantes, Blick auf Hausmannskost und Hausberg – Serie: Enduro pur rund um den Mont Ventoux (Teil 2/8)

Auf dem Weg nach Brantes. © 2017, Foto: Peter Aansorgh, BU: Stefan Pribnow

Buis-Les-Baronnies, Frankreich (MaDeRe). Nach einer rasanten Abfahrt vereinigen wir uns mit den Soft-Endurofahrern, druchstreifen einen typischen Pinienwald, heizen durch Heide und locker-flockigen Sand in allerlei Gelb- und Erdtönen. Auf den härteren Strecken steigt die Geschwindigkeit und ich bin froh, dass ich eine echte Enduro fahre. Mit nur 112 kg und mehr als 300 cm Federwegen kann ich mit meiner KTM voll über Schlaglöcher brausen, wo andere Fahrer bremsen müssen. Und ich kann die Stollenreifen herrlich aus den Kurven driften lassen. Enduro-Herz, was willste mehr?!

Auf geht`s von Buis-Les-Baronnies nach Brantes. © 2017, Foto: Peter Aansorgh, BU: Stefan Pribnow

Entlang an Olivenhainen und Obstgärten, an Felsen und durch Felsspalten bringen uns die Bikes nicht nur über Berge und durch Bäche, sondern auch über Feld und Flur bis Brantes. Das stille Dorf liegt wie gegossen an einem Berg. Das ist ein Bild wie für eine Ansichtskarte gemalt. Das rustikale Restaurant ist nicht nur für die paar Dutzend Bewohner geöffnet. Nach dem Fuß am Gas ist jetzt die Hand an der Gabel gefragt. Hausmannskost vom Feinsten wird serviert. Zu den Fahrfreunden gesellen sich die des Gaumens und Gourmets. Bon Appétit!

Mittagspause für Motorradfahrer. Die heißen Öfen und wir dürfen abkühlen. © 2017, Foto: Peter Aansorgh, BU: Stefan Pribnow

Ein Abstecher zur Kirche, die in langen Sommern eine angenehme Kühle spendet, kurz zu einem brunnen mit frischem Wasser und dann fahren wir nach Stunden starker Eindrücke zurück zum Basislager bei Buis-Les-Baronnies. Ausruhen von des Tages Mühen erinnern wir uns nach Entspannung unter der Dusche oder im Freilicht-Pool an unsere Erlebnisse bei Wein und wunderbaren Spreisen von Elody, der Frau des Hauses.

Anmerkung:

Die Erstveröffentlichung dieser Berichterstattung von Peter Aansorgh erfolgte am 22. Dezember 2017 im WELTEXPRESS.