Alle A380 von Emirates sollen wieder auf Langstrecken fliegen

49
Ein A 380 von Emirates auf dem Schönefeld im Land Brandenburg. © Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow, Aufnahme: Schönefeld, 23.6.2022

Schönefeld, Deutschland (MaDeRe). Auf dem Schönefeld vor Berlin präsentiert findet derzeit die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) statt. Auf dem weiträumigen Flughafengelände präsentiert die staatliche Kapital- und Fluggesellschaft des Emirates Dubai in den VAE einen A-380, der auf beiden Etagen besichtigt werden darf.

Gegenüber der Presse wurde mitgeteilt, daß derzeit 65 bis 70 von 119 Emirates-Maschinen vom Typ A-380, die auch betriebsfähig sind, im Einsatz seien. Tim Clark, der hinter Scheich Ahmad ibn Said Al Maktum als Oberboss von Emirates gilt, teilte mit, daß anderen Maschinen zurück an den Start gebracht werden sollen und zwar „so schnell wie wir können“. Derzeit fehlt es sowohl bei Emirates als auch bei anderen Fluggesellschaften an Piloten.

Nach wie vor betreibt Emirates die größte Flotte der A 380 genannten vierstrahliges Großraum-Langstreckenflugzeuge mit zwei durchgängigen Passagierdecks des Herstellers Airbus SE.

Vorheriger ArtikelWiederentdeckung der Wildnis – Auf Livingstones Spuren durch Sambia
Nächster ArtikelGute Reise ins Land der großen Pyramiden und beeindruckenden Tempel – „Die Einreise nach Ägypten unterliegt zurzeit keinen COVID-19-bedingten Einschränkungen“