Start Jugendherbergen Die rauschende Ostsee, der Rasende Roland und die Jugendherberge Sellin auf Rügen

Die rauschende Ostsee, der Rasende Roland und die Jugendherberge Sellin auf Rügen

103
0
Teilen
Jugendherberge Sellin auf Rügen.
Blick durchs herbstliche Grün Ende Oktober 2017 auf die Jugendherberge Sellin auf Rügen. © 2017, Münzenberg Medien, Foto: Stefan Pribnow

Sellin, Rügen (MaDeRe). Die rauschende Ostsee genießt der Gast auf Rügen am besten in Sellin, denn dort ist die Seebrücke etwas Besonderes.

Die rauschende Ostsee

Schon von den über ihr liegenden Klippen glänzt sie weiß und das nicht nur im Winter. Mit 394 Metern ragt die rüstige Dame im historischen Bäderstil, den besonders die Berliner und Brandenburger schätzen, weit in die wogenden Wellen der Ostsee hinein. Errichtet wurde die erste Seebrücke bereits 1906 und sie war etwas über 500 Meter lang. Die 1998 erbaute, die sich an die beiden Seebrücken von 1906 und 1925 orientiert, beherbergt in Strandnähe ein Restaurant und beglückt den Gast am Ende mit einer Gondel, einer Tauchgondel.

Damit geht es nicht so weit runter wie mit dem Fahrstuhl am Ende der Klippen, er bewältigt gut und gerne 30 Meter, aber in die Tiefe. Die 2008 erbaute Gondel gleitet an einem Pfeiler rauf und runter. Bei schlechter Sicht bleiben Blicke auf einem Bildschirm hängen statt auf einem Hering, denn unter Wasser werden in der Druckkammer Filme über Fische und Meer gezeigt.

Sellin selbst zeigt sich als Seebad kinder- und familienfreundlich. Kein Wunder, steht doch an einem Ortseingang eine Herberge für Kinder, Jugendliche und Familien.

Die Jugendherberge Sellin

liegt zwischen Ostseeküste und Selliner See. Sie verfügt über 156 Betten und ist also recht übersichtlich. Dazu zählen Zwei- bis Vierbettzimmer, die alle mit Dusche/WC ausgestattet sind.

Nicht nur Kinder und Jugendliche, auch Erwachsene sind wie Familien willkommen, sogar Hunde „für nur fünf Euro pro Tag und Schnauze“.

Das Haupthaus, an das sich ein heller und halbrunder Speiseraum anschließt, bietet nicht nur Betten, sondern drei Tagungsräume, die Jasmund, Granitz und Mönchgut genannt werden, mit moderner Tagungs- und Musiktechnik, falls der Kongress tanzen will, und einen Fernsehraum gegenüber der Rezeption. Wie in einem Verzehrkino gibt es (Malz-)Bier und Brause, Popcorn und Popel. Und die Fingernägel nicht vergessen.

Die Herberge, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, auch wenn man es ihr nicht ansieht, steht auf einem großzügigen grünen Gelände mit Grasflächen und im Sommer Schatten spendenden Bäumen. Zwischen dem Haus und der Multifunktionshalle, die für Sport nicht nur an Regentagen geeignet ist, gibt es genug Platz für Autos, Motor- und Fahrräder.

Für kleine Bälle stehen draußen Tischtennisplatten, für größere gibt es ein Volleyballfeld, einen Bolzplatz und sogar einen Basketballkorb. Größere, Große und Heranwachsende dürfen sich dort austoben. Für die Kleinen dürfte die Spielwiese und der Spielplatz draußen sowie das Spielzimmer drinnen geeigneter sein.

Der Rasende Roland

Kurzum: Die Jugendherberge Sellin bietet Jung und Alt allerlei vor Ort und im Ort, aber nicht nur die rauschende Ostsee, sondern auch den Rasenden Roland. Mit der Rügenschen Kleinbahn können Reisende östlich über Baabe nach Göhren und zurück und westlich über Binz bis Putbus und wieder zurück. Schöne alte und schwarze Lokomotiven, aus denen es gewaltig dampft, ziehen eine Hand voll und mehr alte Wagen voller Touristen auf der landschaftlich schön gelegenen Schmalspurstrecke. Eine Reise mit dem Rasenden Roland, der seit 1895 höchstens 30 km/h rast und das bei jedem Wetter, also täglich, scheint für alle Urlauber ein Muss, denn die Waggons der von der Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft Pressnitztalbahn aus Jöhstadt in Sachsen betriebenen Bäder-Bahn auf Rügen sind oft rappelvoll.

Jugendherberge Sellin

Kiefernweg 4, 18586  Ostseebad Sellin/Insel Rügen, Telefon: 038303 95099, E-Mail: djh-sellin@jugendherberge.de

Öffnungszeiten: 2018 ist die Jugendherberge Sellin vom 23.03.2018 bis 04.11.2018 geöffnet und 2019 vom 30.03.2019 bis 03.11.2019.

Kommentieren Sie den Artikel

− 3 = 6