Start Sterne-Hotels Gehr goes Wellness – Das Kaiserstuhl-Spa im Gasthaus Kreuz-Post

Gehr goes Wellness – Das Kaiserstuhl-Spa im Gasthaus Kreuz-Post

1347
0
Teilen
Die Schwarzbrenner-Sauner im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa

Burkheim, Deutschland (MaDeRe). Familie Reiner Gehr, die seit sieben Generation das Gasthaus Kreuz-Post in Burkheim betreibt, erweiterte zu Beginn dieses Jahres die Bereiche Hotel und Restaurant um den Bereich Spa.

Gelegen an einer Kreuzung zweier regionaler Kaiserstühler Straßen am Rand des knapp 1000 Einwohner zählenden Städtchens Burkheim am Rhein und umgeben von Weinbergen darf sich Kreuz-Post mit seinem nagelneuen 700 Quadratmeter umfassenden hochmodernen und bis aufs Badetuch durchgestylten Wellness-Bereich wahrhaftig Kaiserstuhl-Spa nennen. Und das nicht nur, weil alle Gäste aus der Schwarzbrenner-Sauna durch ein großes Panorama-Fenster über den Saunagarten und die Weinlagen direkt auf den berühmten wie sagenumwobenen Berg blicken.

Der Pool im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa
Der Pool im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa

Mit sichtlichem Stolz führt Reiner Gehr durch die hellen und sonnendurchfluteten Räume im Erdgeschoß, in denen Erdfarben, vor allem Beige- und Brauntöne die Bodenständigkeit der Kaiserstühler vermitteln. Hier und dort leuchtet indirektes und meditatives Licht und leise erklingen im Hintergrund besinnliche Melodien. Bläulich erstrahlt der zentral gelegene Pool. Das Schwimmbad ist in der Regel täglich von 9 Uhr geöffnet und wird für Frühschwimmer gerne vorher freigegeben.

Die Saunen sind ab 14 Uhr in Betrieb, doch auch für Saunagänger gilt: eine frühere Benutzung ist auf Anfrage möglich. Neben einer finnischen Saune mit Blick auf den Kaiserstuhl bieten eine 60-Grad-Celsius-Sauna sowie ein 45-Grad-Celsius-Dampfbad angenehme Wärme und Abwechslung sowie ein frohes Lichtspiel in den Farben des Regenbogens.

Für Hotelgäste liegen Bademäntel auf den Zimmern. Handtücher liegen vor Ort bereit. Von den Zimmern ist das Spa sowohl über eine Treppe als auch mit einem Fahrstuhl zu erreichen.

Liege-Schaukeln im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa
Liege-Schaukeln im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa

Quadratisch und praktisch ist das Spa-Bistro, bestens ausgestattet sind die Behandlungsräume. Das Angebot an Massagen reicht von einer klassischen Rücken- über Fuß- und Bein- bis zur Ganzkörpermassage. Wohlfühl- und Ayurveda-Massagen werden genau so gerne gegeben wie Kosmetik.

„Die Pflegeprodukte stammen allesamt von SanVino“, erklärt Reiner Gehr, „einem jungen Unternehmen aus dem württembergischen Hohenlohekreis, das auf Basis von Traubenkernen natürlich und sehr verträgliche Kosmetik herstellt.“ Das passe prima und verbinde die Weinwelt des Kaiserstuhls wunderbar mit Wellness. Das Gute aus dem Weinberg werde schön mit Wohlbefinden verknüpft. Kaltgepresstes Traubenkernöl, Rotwein und Extrakte aus dem Traubenkern kämen alle aus dem Ländle, also aus Baden-Württemberg, merkt Reiner Gehr an, und hier auf die Haut. Wir wäre es also mit dem Angebot „Wein-Wellness-Ritual-Anti-Age“ namens „Kaiserstühler Schönheit“. 90 Minuten Verwöhnzeit für Gesicht, Hals, Dekolleté, Arme und Hände kosten 98 Euro.

Behandlungsraum im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa
Behandlungsraum im Kaiserstuhl-Spa. Foto: Kreuz-Post, Hotel-Restaurant-Spa

Aktuell bietet das Hotel, Restaurant und Spa Kreuz-Post das Programm „Allerbeste Freundinnen“. In der Sauna schwitzen, in den Pool eintauchen, im Ruheraum dösen, dazu drei Übernachtungen mit Genießer-Frühstücksbuffet und, weil die drei Übernachtungen mit Halbpension sind, samt einem Vier-Gang-Menü. Das alles plus Kaffee und Kuchen wird pro Person ab 269 Euro geboten. Ein Begrüßungssekt, eine Gesichtsmassage „Freie Gedanken“ und eine entspannende Rückenmassage über je 25 Minuten sowie kostenlosem Zugang zum gesamt Kaiserstuhl-Spa zählen zum Angebot dazu.

Der Zugang ins Internet ist im Hotel, Restaurant und Spa zudem kostenlos. Klasse! Wer als Tagesgast den „Day-Spa“ nutzen möchte, ist ebenfalls ein gern gesehener Gast.

Wer mehr möchte und wissen will, der spreche am besten direkt mit Reiner Gehr, der mit seinem Namen und seinem Team für 200 Jahre Tradition und Gastlichkeit steht.

* * *

Kaiserstuhl-Spa in der Kreuz-Post, Familie Gehr, Landstraße 1, 79235 Vogtsburg-Burkheim, Telefon: 07662 90910, E-Mail: spa@kreuz-post.de, Web: www.kaiserstuhl-spa.de

Kommentieren Sie den Artikel

− 5 = 2